MyBB Internal: One or more warnings occurred. Please contact your administrator for assistance.
FOLLOW ME

 We have recieved 64% of our goal ..
Bitte unterstütze uns! Please support us! Das Forum ist auf eure Spenden angewiesen. Wer weniger als 5 € spendet, bitte Banküberweisung nutzen. --------------- The forum depends on your donations. If you donate less than 5 €, please use bank transfer.


Before you register, read the rules!!! (June 01, 2017)

You can also donate here: PayPal/Me
(March 05, 2018)

Welcome to Music-Society! (April 08, 2017)

Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FOLLOW ME
#1
Etwas Background zur Entstehung/Hintergrund dieses Tracks:
Inspiriert wurde ich durch den Film "The Cell", den ich vor ewigen Zeiten mal im Kino sah.
Beeindruckt war ich weniger von Frau Lopez, als vielmehr durch die Story und visuelle,
effektvolle Umsetzung der "Traumsequenzen".
Die Möglichkeit, sich in Träume und Gedanken von seelisch Kranken/Psychopathen einzuklinken,
dort in dieser surrealen "Welt" reell mit ihnen zu kommunizieren, zu agieren und evtl. zu beeinflussen.
Für den Song hatte ich speziell die Traumsequenz mit einer Wüste als visueller Traumkulisse
vor Augen - der starke Kontrast von tiefblauem Himmel und hohen, hell-dunklen Sanddünen mit
verdorrten Baumgerippen und anderen surrealen Artefakten als Kulisse sowie einer Frau in
wehend weißem Schleier.
Mit in und durch den Traum zu folgen - immer in Bewegung - sollte charakterisierend durch
einen hypnotisch-treibenden Drumpart und einer groovigen Bassline sein - was hier leichte
Anleihen an DnB gefunden hat und sich langsam aufbaut.
Die Weite der Landschaft und generell das ganze Szenario, sollte sich im Arrangement und
eben dem ganzen Song widerspiegeln - mit leichtem orientalischen Touch. Das war meine/unsere
Grundidee.
In die reale Welt habe ich es textlich dahin übertragen - einer (der (inneren)) Stimme zu
folgen, die einen auch warnen kann, aber der man letztendlich überall hin folgt....
Follow me...

Some notes to the background and idea to this song:
I was inspired by the movie "The cell", I watched long time ago in the cinema.
I was less impressed by Mrs Lopez, rather than the story and the excited, effective making
of the "dreamsequences". The possibility to hack into the brain (the dreams and thoughts)
of a sick person or a psycho - to communicate, to acting, to involve or to take influence
to this person in those virtual world.
For this song I had the dreamsequence of a desert in mind - with the contrast of a deep
blue sky and the shadow-browned dunes with dead, old trees and other surreal artefacts.
On the horizon - a woman in wind-blowed white veil.
To follow in and through this dream - forever being in move - should be characterized in a
hypnotic-grooving drumpart and a groovy bassline - here with lightly DnB touch - slowly
evolving.
The wide of the landscape of these whole scenery should be reflected by the arrangement
of this song - with a lightly oriental touch. These were my/our basic thoughts about.
I transfered the story to the real world into the content of the lyrics, that our inner voice
is speaking - and we are following her - even this voice will warn us - we follow, wherever
the voice want us to go....
FOLLOW ME


.mp3   Follow me.mp3 (Size: 5.43 MB / Downloads: 6)
"Ein Leben ohne Synthesizer ist möglich, aber sinnlos!"
"Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat" (Truman Capote)
"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen" (Ralph Waldo Emerson)
Thanks given by:
#2
Wow!

Als der Song los ging, hat es mich ein wenig an Peter Gabriel erinnert.
Schöne Athmo, interessante Fills und ein besonderes Sound-Design Smile

Echt klasse gemachtSmile Clap Smilie_op_007
Thanks given by:
#3
klasse
Vergesst nicht Danke zu sagen/Don´t forget to say thank you
---
bam
http://bam-dorner.de
https://www.premiumize.me/ref/226765784
https://banking.fidor.de/register?ibid=71707988
Pass if needed: bam4LoFo
Thanks given by:
#4
Uns hat es auch viel Spaß (und noch) gemacht - DANKE Euch beiden!!!  Danke
"Ein Leben ohne Synthesizer ist möglich, aber sinnlos!"
"Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat" (Truman Capote)
"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen" (Ralph Waldo Emerson)
Thanks given by:
#5
Gefällt mir. Erinnert wirklich zu Beginn an "Worldmusic".
Thanks given by:
#6
Dank Dir, Marquette  Danke Smile Ein Hauch von "Weltmusik" war dem Song und der Idee auch angedacht.....
"Ein Leben ohne Synthesizer ist möglich, aber sinnlos!"
"Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat" (Truman Capote)
"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen" (Ralph Waldo Emerson)
Thanks given by:
#7
Nicely done Kujaschi Respekt

Also, I happened to find a bank for AQUA (an older VA that I like) that you had made on PatchArena today Wink
Music is intended and designed for sentient beings that have hopes and purposes and emotions.
-Jacques Barzun
Thanks given by:
#8
thank you ccDucket - Yeah, I´ve made so many banks in the past till nowadays - so in my opinion,
AQUA was a collaboration between the dev and EVM. I have AQUA even in my "sometimes to use - folder"....

Btw, soon (thinking end of this week) there will be a new "old" gem in the "Kujashi-Sounds"-section -
re-designed and some newer banks for a hardware-emulation of the past (even many many banks in one big collection)....
watch those space, please......
and there will be something new here too....
"Ein Leben ohne Synthesizer ist möglich, aber sinnlos!"
"Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat" (Truman Capote)
"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen" (Ralph Waldo Emerson)
Thanks given by:


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)